Kunstturnen: 100. Zürcher Kunstturnertage in Neftenbach

( Text: Trainerteam Kutu Männer, Fotos: Michèle Rüfenacht, Stefan Munsch )

 

Erste Kränze für Munsch und Kuhni, Silber und Bronze im P4

Die ersten Kranzauszeichnungen holten sich Benaja Munsch und Kevin Kuhni im Programm 5. Im Programm 4 erreichten Jan Imhof und Silas Rüfenacht den zweiten und dritten Platz. Mit zwei Podiumsplätzen und insgesamt acht Auszeichnungen ging auch dieser Wettkampf für das NKL gut über die Bühne.

 

Programm 2: Marvin Heinimann gelang wiederum ein guter Wettkampf. Er hatte einen Sturz beim Pferdsprung zu verzeichnen. Zudem gelangen ihm nicht alle Bonuselemente wunschgemäss. Marvin erreichte in einem sehr starken Teilnehmerfeld den siebten Platz. Jaron Rohrbach zeigte einen seinen aktuellen Möglichkeiten entsprechenden Wettkampf. Er muss sich vor allem in der Ausführung noch klar verbessern. Ömer Dagdelen war um 08.00 (Wettkampfbeginn) noch nicht bereit, seine beste Wettkampfleistung abzurufen und hat in allen Belangen noch Steigerungspotential. Vor allem gelang ihm seine Übung am Pferd nicht wunschgemäss.

 

Programm 4: Alexander Marggraf turnte immer noch 4 Geräte. Er stürzte einmal am Reck, zeigte aber an den anderen Geräten eine tolle Leistung. Milan Exnar musste am Pferd eine Sturz in Kauf nehmen. An den anderen 5 Geräten blieb er fehlerlos, was ihm den 7. Rang einbrachte. Silas Rüfenacht turnte einen fehlerlosen Wettkampf. Mit dieser guten Leistung reichte es zum Bronceplatz. Jan Imhof beendete dem Wettkampf auf dem 2. Rang. Auch er turnte einen Wettkampf ohne Sturz.

 

Programm 5: Die Turner im Programm 5 zeigten einen soliden Wettkampf. Kevin Kuhni turnte nach seiner Fussverletzung den ersten Wettkampf und fand sich im guten 14. Rang wieder. Gabriel Rentsch turnte an 4 Geräten einen stabilen Wettkampf, was ihm den 23. Rang einbrachte. Benaja Munsch turnte seit sehr langer Zeit seinen ersten 6-Kampf fehlerfrei und konnte den guten 8. Schlussrang belegen.

 

Programm P6: Die zwei Athleten zeigten ansprechenden Wettkampf mit vielen Höhepunkten aber auch mit Tiefs. Nicola Graber hatte am Boden einen Sturz beim Doppeltwist und grössere Unsicherheiten am Reck zu verzeichnen. Jonas Munsch hatte vier Stürze im Programm, zwei am Pferd, einen am Barren und einen am Reck. Dieser Wettkampf war die Hauptprobe für die erste Selektion für die Universiade, welche am kommenden Wochenende am MKTT in Biberist stattfinden wird.

 

Der nächste Wettkampf folgt schon in einer Woche an den MKTT in Biberist. Der Stabilisierung der Wettkampfübungen sowie der Standsicherheit wird in dieser Vorbereitung besondere Beachtung geschenkt werden.

Download Ranglisten

Resultate zhktt_2017_ranglisten_p2.pdf (100kB)

Resultate zhktt_2017_ranglisten_p4.pdf (65kB)

Resultate zhktt_2017_ranglisten_p5.pdf (65kB)

Resultate zhktt_2017_ranglisten_p6.pdf (65kB)

 

Einige Impressionen

Programm P5

Benaja Munsch
Kevin Kuhni
Gabriel Rentsch

Programm P4

Podest und Team P4

 

Jan Imhof
Silas Rüfenacht
Milan Exnar
Alexander Marggraf
Trainer Rolf Müller und Daniel Groves

Bildergalerie Stefan Munsch

Programm  P6, Jonas Munsch

vor Rangverkündigung P6; Nicola Graber, Rolf Müller, Jonas Munsch

Programm P5, Benaja Munsch

Programm P5, Kevin Kuhni

Programm P5, Gabriel Rentsch