Kunstturnen: Schweizer Juniorenmeisterschaften in Neuchâtel

( Text: Ueli Waldner, Fotos: Waldner (P1,P2,P6), Rüfenacht (P4), Kuhni (P3), Munsch (P6 unten) )

 

Silas Kipfer, Jonas Munsch und das P2-Team gewinnen Gold

Zum erfreulichen Abschneiden der regionalen Turner mit acht Medaillen haben auch noch vier Diplomränge beigetragen, drei davon waren vierte Ränge.

Die Titelkämpfe der Junioren wurden am Sonntagnachmittag traditionsgemäss mit den Gerätefinals abgeschlossen. Für diese konnten sich Silas Kipfer dreimal und Jonas Munsch zweimal qualifizieren. Chancen auf Medaillen oder gar auf einen Titelgewinn waren auf Grund des Mehrkampfes vom Vortag durchaus realistisch. Silas Kipfer wurde seiner Favoritenrolle am Boden gerecht und gewann erstmals einen Gerätetitel. Die Übung des 16-Jährigen wies mit 5,8 den höchsten Schwierigkeitswert auf und die Ausführung wurde von den Kampfrichtern am besten bewertet. Der Schreinerlehrling gewann an den Ringen und am Reck noch zweimal Bronze.

Der in Magglingen trainierende Jonas Munsch hatte ebenfalls Grund zum Jubeln. Nach 2013 (Reck) gewann der bald 18-Jährige nun am Barren seinen zweiten Schweizer-Meister-Titel. Die Bronzemedaille am Pferd ist hingegen eine Überraschung.

Kein Podestplatz im Mehrkampf

Am Samstagabend zählte Silas Kipfer im Mehrkampf zum Favoritenkreis. Nach einem ausgezeichneten Start am Boden folgte bereits beim zweiten Gerät der erste Dämpfer mit einem Sturz mitten in der Pferdübung. Nach der Ringübung und dem Sprung schaffte er sich auf Rang drei vor, ein Podestplatz lag wieder in Reichweite. Ein weiterer Sturz in der Barrenübung wurde ihm dann aber endgültig zum Verhängnis. Am Schluss schaute «nur» der undankbare vierte Rang heraus. «Abhaken», mehr konnte Silas am Ende des Wettkampfes nicht sagen.

Jonas Munsch konnte wegen einer vor kurzem erlittenen Knieverletzung nur an vier Geräten starten. Glück im Unglück hatte er an den Ringen. Kurz vor dem Abgang riss ein Handleder und löste einen Sturz aus, der gottlob ohne Folgen blieb.

Gold für das P2-Team und Bronze für das P3-Team

Auf Grund der bisher ausgetragenen Wettkämpfe galten die Programm 2-Turner in der Teamwertung und der fünffache Saisonsieger Jan Imhof im Einzelwettkampf als Favoriten. In der Besetzung Jan Imhof/Silas Rüfenacht/Milan Exnar gewann das Team des NKL mit mehr als vier Punkten Vorsprung die Goldmedaille. Jan Imhof (Bestnote beim Sprung) musste sich nur vom überragenden Genfer Ewan Onomor bezwingen lassen und gewann Silber. Silas Rüfenacht war heuer zum ersten Mal der zweitbeste NKL-Turner und zeigte in Neuenburg seinen besten Wettkampf. Mit Rang vier verpasste er zum vierten Mal das Podest nur knapp. Pilz/Hanibal-Spezialist Milan Exnar war erneut ein sicherer Wert. Der sechste Rang war heuer seine «schlechteste» Platzierung. Bis auf die Reckübung zeigte der nicht zum Team zählende Alexander Marggraf eine solide Leistung.

Eine weitere Teammedaille sicherten sich Kevin Kuhni und Gabriel Rentsch im P3. Weil sie nur zu zweit waren, mussten sie ohne Streichresultat auskommen. Trotzdem gewann das Duo die Bronzemedaille. Über diesen unverhofften Gewinn flippte Gabriel vor Freude fast aus. Wie schon letztes Jahr verpasste Kevin in der Einzelwertung als Vierter das Podest nur knapp.

P1-Debütanten ohne Exploit

Trainer Reto Valsangiacomo war mit seinen P1-Debütanten Finn Rickenbacher, Justin Kuhni und Yannick Meyne nur teilweise zufrieden. «Sie wirkten etwas nervös, keiner wuchs über sich hinaus. Sie zeigten das, was sie momentan können».

Das P4 ist und bleibt das Programm, das für ein Weiterkommen eines Turners ausschlaggebend sein kann. Für das Erlernen und Beherrschen der erhöhten Schwierigkeiten brauchen die Turner unterschiedlich lange. Shane Schneider und Yannik Rüfenacht brauchen dazu eher länger. Trotz Sturz bei der Pferdübung zeigte Shane heuer seinen besten Wettkampf. Yannik hat immer noch Kniebeschwerden und verzichtete auf die Bodenübung und den Sprung.

Sieger und Platzierungen der NKL Turner

Programm 6 (21 Teilnehmer): 1. Samir Serhani (TV Hegi/RLZ ZH) 81,75. 4. Silas Kipfer (Büren, TV Ziefen) 78,95. 19. Jonas Munsch (TV Ziefen/VZ Magglingen) 47,45 (nur 4 Geräte)

Programm 5 (25): 1. Tim Randegger (TV Wädenswil/RLZ ZH) 86,117

Programm 4 (17): 1. Luca Bottarelli (SFG Lugano) 86,45. 12. Shane Schneider (TV Nunningen) 67,467. 16. Yannik Rüfenacht (Diepflingen, TV Sissach) 48,20 (nur 4 Geräte).

Programm 3 (27): 1. Timothy Rossetti (SFG Biasca) 85,417. 4. Kevin Kuhni (TV Nunningen) 83,15. 14. Gabriel Rentsch (TV Zeglingen) 71,70.

Programm 2 (39): 1. Ewan Onomor (Chêne Gymnastique Genève/CRP GE) 82.05. 2. Jan Imhof (TV Maisprach) 80,833. 4. Silas Rüfenacht (Diepflingen, TV Sissach) 79,00. 6. Milan Exnar (TV Itingen) 78,05. 13. Alexander Marggraf (Stein AG, BTV Basel) 74,95.

Programm 1 (48): 1. Nicolò Scornaienghi (SFG Lugano) 83,45. 15. Finn Rickenbacher (TV Seltisberg) 79,017. 21. Justin Kuhni (TV Nunningen) 77,15. 34. Yannick Meyne (Weil am Rhein, BTV Basel) 73,10.

Mannschaften

P4 (5): 1. Ticino, 5. NKL

P3 (8): 1. Aargau, 3. NKL

P2 (9): 1. NKL

P1 (13): 1. Ticino, 7. NKL

Gerätefinals P6

Silas Kipfer: 1. Boden, 3. Ringe und Reck

Jonas Munsch: 1. Barren, 3. Pauschenpferd

Einige Impressionen

Programm P6 (weitere Fotogalerie P6 von Stefan Munsch ganz unten)

Silas Kipfer

SMJ_2015_P6_Kipfer_04 SMJ_2015_P6_Kipfer_09
SMJ_2015_P6_Kipfer_11 SMJ_2015_P6_Kipfer_07
SMJ_2015_P6_Kipfer_10 SMJ_2015_P6_Kipfer_15

Jonas Munsch

SMJ_2015_P6_Munsch_04 SMJ_2015_P6_Munsch_05
SMJ_2015_P6_Munsch_01 SMJ_2015_P6_Munsch_03
SMJ_2015_P6_Munsch_06 SMJ_2015_P6_Munsch_07
SMJ_2015_P6_Podest SMJ_2015_Stingelin_Felix_01
Podest P6 Felix Stingelin: Chef Spitzensport STV

Programm  P4

Shane Schneider

SMJ_2015_P4_Schneider_3 SMJ_2015_P4_Schneider_1
SMJ_2015_P4_Schneider_4 SMJ_2015_P4_Schneider_2
SMJ_2015_P4_Schneider_6 SMJ_2015_P4_Schneider_5

Yannik Rüfenacht

SMJ_2015_P4_Ruefenacht_Y_2 SMJ_2015_P4_Ruefenacht_Y_1
SMJ_2015_P4_Ruefenacht_Y_3 SMJ_2015_P4_Ruefenacht_Y_4
SMJ_2015_P4_Ruefenacht_Y_5 SMJ_2015_P4_Ruefenacht_Y_6
SMJ_2015_P4_Team

Programm P3

SMJ_2015_P3_Kuhni_Kevin_1 SMJ_2015_P3_Kuhni_Kevin_2
Kevin Kuhni
SMJ_2015_P3_Rentsch_1 SMJ_2015_P3_Rentsch_2
Gabriel Rentsch
SMJ_2015_P3_Podest SMJ_2015_P3_Team

Programm P2

SMJ_2015_P2_Podest_Einzel SMJ_2015_P2_Team_NKL
SMJ_2015_P2_Diplomraenge
SMJ_2015_P2_Podest_Mannschaften_02
SMJ_2015_P2_Team_NKL_Trainer

Jan Imhof

SMJ_2015_P2_Imhof_01 SMJ_2015_P2_Imhof_05
SMJ_2015_P2_Imhof_02 SMJ_2015_P2_Imhof_04
SMJ_2015_P2_Imhof_06 SMJ_2015_P2_Imhof_03

Silas Rüfenacht

SMJ_2015_P2_Ruefenacht_Silas_02 SMJ_2015_P2_Ruefenacht_Silas_01
SMJ_2015_P2_Ruefenacht_Silas_04 SMJ_2015_P2_Ruefenacht_Silas_03
SMJ_2015_P2_Ruefenacht_Silas_05 SMJ_2015_P2_Ruefenacht_Silas_06

Milan Exnar

SMJ_2015_P2_Exnar_01 SMJ_2015_P2_Exnar_06
SMJ_2015_P2_Exnar_04 SMJ_2015_P2_Exnar_02
SMJ_2015_P2_Exnar_05 SMJ_2015_P2_Exnar_03

Alexander Marggraf

SMJ_2015_P2_Marggraf_01 SMJ_2015_P2_Marggraf_05
SMJ_2015_P2_Marggraf_03 SMJ_2015_P2_Marggraf_02
SMJ_2015_P2_Marggraf_06 SMJ_2015_P2_Marggraf_04

Programm P1

SMJ_2015_P1_Turner_Trainer_01 SMJ_2015_P1_Turner_Trainer_02

Finn Rickenbacher

SMJ_2015_P1_Rickenbacher_02 SMJ_2015_P1_Rickenbacher_01
SMJ_2015_P1_Rickenbacher_05 SMJ_2015_P1_Rickenbacher_03
SMJ_2015_P1_Rickenbacher_04 SMJ_2015_P1_Rickenbacher_06

Justin Kuhni

SMJ_2015_P1_Kuhni_Justin_06 SMJ_2015_P1_Kuhni_Justin_01
SMJ_2015_P1_Kuhni_Justin_02 SMJ_2015_P1_Kuhni_Justin_03
SMJ_2015_P1_Kuhni_Justin_05 SMJ_2015_P1_Kuhni_Justin_04

Yannick Meyne

SMJ_2015_P1_Meyne_01 SMJ_2015_P1_Meyne_03
SMJ_2015_P1_Meyne_05 SMJ_2015_P1_Meyne_02
SMJ_2015_P1_Meyne_04 SMJ_2015_P1_Meyne_06

Fotogalerie P6 (Stefan Munsch)

SMJ_2015_P6_FotoMunsch_005 SMJ_2015_P6_FotoMunsch_071
SMJ_2015_P6_FotoMunsch_137 SMJ_2015_P6_FotoMunsch_230
SMJ_2015_P6_FotoMunsch_300 SMJ_2015_P6_FotoMunsch_340
SMJ_2015_P6_FotoMunschq_170 SMJ_2015_P6_FotoMunschq_290
SMJ_2015_P6_FotoMunsch_372 SMJ_2015_P6_FotoMunsch_380
SMJ_2015_P6_FotoMunsch_386 SMJ_2015_P6_FotoMunsch_412
SMJ_2015_P6_FotoMunsch_450 SMJ_2015_P6_FotoMunsch_480
SMJ_2015_P6_FotoMunsch_561 SMJ_2015_P6_FotoMunsch_613
SMJ_2015_P6_FotoMunsch_670 SMJ_2015_P6_FotoMunsch_681
SMJ_2015_P6_FotoMunschq_306 SMJ_2015_P6_FotoMunschq_328