Kunstturnen: Zürcher Kantonale Kutu Tage in Bonstetten

( Text: Sarah Senn, Fotos: Esthi Strub, Michèle Rüfenacht, Petra Hügli, Denise Maeder, Bettina Joos )

 

Der letzte Qualifikationswettkampf unserer NKL Turnerinnen fand in Bonstetten am Zürcher Kutu Tag statt.

Programm P6: Nach dem Sieg beim letzten Wettkampf konnte Fabienne Strub im P6 ihr Können leider nicht abrufen und wurde 8.. Sprung und Boden waren gut, jedoch misslingen ihr die Geräte Barren und Balken. Cheftrainer Sakis sagte zusammenfassend: Es gibt gute Tage, aber eben auch schlechte Tage!
Programm P3: Vanessa Hügli konnte im P3 mit einem guten Wettkampf den 19. Platz erturnen. Ausser Balken, wo sie einen Sturz in Kauf nehmen musste, turnte sie sehr stabil.
Programm P2: Sina Rüfenacht hatte bei diesem Wettkampf ihre Nerven im Griff. Sie platzierte sich im P2 auf den hervorragenden 4. Platz. Am Sprung erhielt sie eine unglaublich gute Note von 13.90 Punkten, eine D-Note von 4.00 Punkten mit gerade mal einem Abzug von 0.10 Punkten. Emma Schlup absolvierte ebenfalls einen sehr guten Wettkampf. Sie platzierte sich auf Rang 7. Es wäre noch mehr drin gelegen, aber am Balken konnte sie den Handstand 1/2 Drehung leider nicht 2 Sekunden halten und musste in der D-Note minus 0.5 Punkt in Kauf nehmen. Ella Bitterlin turnte wie immer stabil und sauber und kam Sturzfrei durch den Wettkampf, sie konnte den Handstand am Barren jedoch nicht innerhalb der vorgeschriebenen 10° Grad zeigen und bekam in der D-Note 1 Punkt abgezogen. Maja Joos konnte ihre Leistung des letzten Wettkampfes nicht erneut abrufen. Der Barren wurde ihr zum Verhängnis. Sie erturnte dort nur eine D-Note von 3.00 Punkten und bekam gerade mal eine Endnote von 9.65 Punkten.
Programm P1: Im P1 geling Soraya Bürki wiederum ein sehr guter Wettkampf. Am Barren überraschte sie sogar mit dem Bonuselement „Handstand mit geschlossenen Beinen“ und erhielt in der D-Note die volle Punktzahl von 5.50 Punkten. Sie platzierte sich auf Rang 15 und war die beste Turnerin mit ihrem Jahrgang. Lucy Maeder stürzte zwar am Balken, trotzdem erhielt sie eine sehr gute Endnote von 13.40 Punkten. Ansonsten turnte sie einen sehr guten Wettkampf. Jessica Hell, die vor der Wettkampfsaison einen Monat nicht trainieren konnte, überraschte mit der vollen D-Note von 5.50 Punkten an den Geräten Balken und Boden. Sie platzierte sich auf Rang 43, war aber wie Soraya Bürki, in ihrer Altersklasse (Jahrgang 2010) die beste Turnerin. Kyra Bösch wurde 83. und Chiara Kaufmann platzierte sich auf Platz 105. Laut Cheftrainer „Sakis“ benötigen diese beiden Turnerinnen noch etwas Zeit um die Übungen zu stabilisieren. Er ist sich aber sicher, dass diese beiden Turnerinnen in den nächsten Monaten spürbare Fortschritte machen werden und das dann in der nächsten WK-Saison ganz anders aussehen wird.
Nun heisst es in den nächsten 3 Wochen noch den Feinschliff für die SMJ in Utzenstorf am 10/.11.06.2017 zu machen.
Wir sind gespannt wer sich für die Schweizer Meisterschaften der Juniorinnen qualifiziert hat und drücken den Teilnehmerinnen bereits jetzt die Daumen für einen gelungenen Wettkampf.

Einige Impressionen

Programm P6

Camelia, Fabienne, Vanessa und Sakis
Fabienne Strub

Programm P3

Vanessa Hügli

Programm P2

Podest P2

 

Sina Rüfenacht
Emma Schlup
Ella Bitterlin
Maja Joos

Programm P1

150 Turnerinnen im P1 warten auf die Rangverkündigung
Soraya Bürki
Lucy Mader
Jessica Hell
Kyra Bösch
Chiara Kaufmann