Geschichte Rosen 1

Vom Sprungpferd zum Pferdsprung

So hat es im Jahre 2004 getönt:
Hurra, es ist geschafft !!
Das Aktienkapital ist zusammen gekommen, die weiteren Schritte wie Gründung der AG und Kauf der Liegenschaft, sind an die Hand genommen. Somit steht einer sonnigen – oder besser «rosigen» Zukunft nichts mehr im Wege.

Einen grossen Dank richten wir an alle Turnbegeisterten, die durch den Kauf von Aktien die Erwerbung der Liegenschaft möglich gemacht haben! Nach langen Jahren des Wartens und Kämpfens kann nun die so lang ersehnte Erweiterung der Trainingsfläche realisiert werden. Für die Turnerinnen und Turner des NKL eröffnen sich dadurch neue Perspektiven eines zielgerichteten Trainings.
Es gibt viel zu tun! Wir freuen uns darauf!

Folgende Kapitel finden Sie auf dieser Seite:

  • Chronologie der Ereignisse
  • Das Aktienkapital ist gezeichnet
  • Bilder der gekauften Liegenschaft
  • Ausserordentliche Generalversammlung des NKL vom 18.5.2004

 

Link zur alten NKL-Webseite

Chronologie der Ereignisse

14. Januar 2004 1. Besichtigung der Halle
19.1. – 19.2.2004 Konzeptphase; Gespräche mit der Besitzerin, Abklärung Finanzierung, Kontakt mit Architekt
19. Februar 2004 Eingabe Baugesuch
26. April 2004 Finanzierungszusage durch Raiffeisenbank Liestal
18. Mai 2004 Ausserordentliche Generalversammlung des NKL. Beschlussfassung zur Gründung des «Kunstturnzentrum Rosen AG».
11. Juni 2004 Vorläufiger Zeichnungschluss für Aktien. Die Fr. 250’000.— Aktienkapital sind zusammen gekommen. Besonders erfreulich ist, dass sich rund 180 Personen zum Aktien zeichnen bereit erklärt haben. Das Projekt ruht also auf vielen Schultern und geniesst die Unterstützung weiter Kreise.
21. Juni 2004 Die «Kunstturnzentrum Rosen AG» wird gegründet.
23. Juni 2004 Unterzeichnung des Kaufvertrages für Parzelle und Liegenschaft an der Rosenstrasse 12, Liestal durch die «Kunstturnzentrum Rosen AG».
1. Juli 2004 Liegenschaft Rosenstrasse 12 in Liestal ist im Besitz der «Kunstturnzentrum Rosen AG».
Ab nun kann der Umbau definitiv an die Hand genommen werden. Einerseits erfolgt nun die Detailplanung des Architekten und es können erste Vorarbeiten im Innern der Gebäude erfolgen, will heissen, es muss geräumt werden!
13. Juli 2004 Regierungsratsbeschluss:
Der Regierungsrat unterstützt die Erstellung der Kunstturn-Trainingshalle „Rosen“ in Liestal aus dem Verpflichtungskredit des Kantonalen Sportanlagenkonzeptes (KASAK) mit einem Beitrag von maximal einer Million Franken.
23. August 2004 1. Aktionärstreffen. Rund 50 Aktionäre liessen sich vor Ort über das Projekt informieren.
August-Oktober In rund 23 Arbeitseinsätzen werden von NKL-Mitgliedern über 800 Arbeitsstunden für Abbruch- und Räumungsarbeiten geleistet. Es werden 24 Mulden mit total 36 Tonnen Holz, Metall und Schutt gefüllt und entsorgt.
Oktober – März Umfangreiche Bauarbeiten; siehe Wochenrückblicke.
11.-13. März 2005 Offizielle Eröffnung des Sport- und Gesundheitszentrum Rosen.
Freitag, 11. März 2005: Einweihungsfeier
Samstag, 12. März: NKL – Tag
Sonntag, 13. März: Tag der offenen Tür

Das Aktienkapital ist gezeichnet

Es hat uns sehr gefreut, dass das notwendige Aktienkapital von CHF 250’000.- in kürzester Zeit zusammen gekommen ist und rund 180 Institutionen und Einzelpersonen sich daran beteiligt haben. Wir haben eine möglichst breite Abstützung des Projektes angestrebt und danken auch allen Grosseltern, Onkel, Tanten und Göttis, die den jungen Turnerinnen und Turnern ein sinnvolles Geschenk in Form einer Aktienanlage gemacht haben. Somit ist es uns gelungen, die aufzunehmende Hypothek möglichst tief zu halten, was uns schliesslich hilft, die Betriebsrechnung zu optimieren.

Die Aktien behalten ihren Wert. Der Gegenwert stellt das gekaufte Land im Zentrum von Liestal dar. Es ist also kein Geschenk an das NKL, sondern eine Investition mit bleibendem Wert.

Bilder der gekauften Liegenschaft

RosenAG_G_Ro1_Haus_von_links RosenAG_G_Ro1_Haus_von_rechts
Oekonomiegebäude von links Oekonomiegebäude von rechts
RosenAG_G_Ro1_von_oben RosenAG_G_Ro1_zu_verkaufen
Reithalle und Oekonomiegebäude Zu spät! Es ist verkauft – an uns!
RosenAG_G_Ro1_Innen1 RosenAG_G_Ro1_Innen2
Innenansicht der Reithalle Innenansicht der Reithalle
RosenAG_G_Ro1_Pferdegemaelde RosenAG_G_Ro1_Eingang_rechts
Pferdegemälde derzeitiger Eingang zur Reithalle
RosenAG_G_Ro1_Ring RosenAG_G_Ro1_Traenke
Pferde-Utensilien Pferdetränke
RosenAG_G_Ro1_Tuere_Medaillen RosenAG_G_Ro1_Pfosten
Eingang Pferdestall Eckpfosten
RosenAG_G_Ro1_1_Medaille RosenAG_G_Ro1_2_Medaillen
Zeugnisse der Springerei Zeugnisse der Springerei

Ausserordentliche Generalversammlung des NKL vom 18.5.2004

Wie an der ordentlichen Generalversammlung im März 2004 bereits angekündigt wurde, konnte im Mai zu einer wegentscheidenden ausserordentlichen GV geladen werden.
Zur Diskussion stand das spruchreife Projekt «Rosen». Alle Vorarbeiten, wie Eingabe des Baugesuches (es gab keine Einsprachen der Anwohner), Abklärung Kasak-Gelder, Gespräche mit einer Bank, die eine Hypothek sprechen würde, Budget, Abklärungen über die Versorgung mit Energie, etc. wurden im äusserst zügigen Tempo erledigt. So konnte der Vorstand den Anwesenden ein realisierbares und auf gesunden Füssen stehendes Projekt vorstellen.

Von anderer Seite wurde nocheinmal auf das Projekt «Ausbau Sportzentrum Schauenburg» hingewiesen und eine letzte Frist zur Abklärung einer Finanzierbarkeit erbeten. Dieses Projekt wäre zwar sicher geeigneter, aber auch ein letzter Effort konnte keine befriedigende Lösung des Finanzproblems aufzeigen. Dies wurde im Juni auch definitiv von der Kantonsregierung bestätigt.

Die Versammlung fällte folgende Beschlüsse:

  • Die «Kunstturnzentrum Rosen AG» wird gegründet.
  • Das NKL beteiligt sich mit Fr. 65’000.— am Aktienkapital.
  • Wenn bis zum 28.6.2004 die Finanzierung des Projektes «Ausbau Schauenburg» nicht gesichert ist, wird das Projekt «Rosen» realisiert. Umbaubegin ist 1.9.2004, Einweihung 4.12.2004.

 

Turnerinnen und Turner sowie die Trainer und der Vorstand können also in eine rosige Zukunft blicken. Die weitere Entwicklung des NKL kann nun forciert an die Hand genommen werden.

Protokoll der a.o. GV NKL 2004.pdf (60kB)

Hier einige Bilder des historischen Anlasses

RosenAG_G_Ro1_aoGV_Vorstand RosenAG_G_Ro1_aoGV_Saal
angeregte Diskussionen im Vorstand a.o. GV im Engelsaal
RosenAG_G_Ro1_aoGV_Stimmenzaehler RosenAG_G_Ro1_aoGV_verpacken
Stimmenzähler am Werk Verpacken der Zeichnungsscheine