Trampolin: Flower-Cup in Aalsmeer

( Text: Ueli Waldner, Fotos: Svetlana Ihnatovich )

 

Schweizer Delegation kämpfte glücklos

Vom alle zwei Jahre stattfindende internationalen Flower-Cup in Aalsmeer kehrte die sechs Turnerinnen und drei Turner umfassende Schweizer Delegation ohne einen Finalplatz erreicht zu haben nach Hause zurück. 2013 waren im Gepäck noch zwei Gold- und eine Bronzemedaille. Alle drei Auszeichnungen gewannen damals mit Sylvie Wirth, Viktoria Bosshard und Anina Wechsler Athletinnen des NKL.

 

In diesem Jahr war das NKL mit fünf Turnerinnen vertreten. Die als sechste vorgesehene Emily Mussmann musste wegen einer Verletzung verzichten, für sie rückte die Zürcherin Fiona Glasl nach. Für Gianna Hofer und Sarah Hunziker war der Flower-Cup eine Premiere. Moira Ciliberto, Janina Müller und Anina Wechsler gehörten schon vor zwei Jahren zur Schweizer Delegation. Anina siegte in der Class II Women!

 

Heuer konnte Anina Wechsler in der Class I Girls ihr vorhandenes Potential nur teilweise abrufen. Nach der viertbesten Pflicht musste die 13-Jährige die Kür bereits nach dem zweiten Sprung abbrechen. Zufrieden mit ihrem Wettkampf war Moira Ciliberto und gleichzeitig doch ein wenig enttäuscht, dass es ihr knapp nicht für den Final der besten Zehn gereicht hat. Janina Müller, Gianna Hofer und Sarah Hunziker waren mit ihren gezeigten Leistungen grösstenteils zufrieden.

 

Die drei im Verbandszentrum in Aigle trainierenden Turner zeigten nur je einen guten Durchgang. Sie patzten in der Pflicht (Lachavanne) oder in der Kür (Amsler und Ferraz). Alle hätten die Fähigkeiten, um sich für den Final qualifizieren zu können. Dazu braucht es aber zweimal einen fehlerfreien Wettkampf.

 

Die NKL-Turnerinnen gaben folgende kurze Erklärungen ab.

Anina Wechsler: Ich finde es schade, dass ich meine Leistungen in der Kür, für diese ich lange trainiert habe, nicht abrufen konnte. Es muntert mich jedoch ein bisschen auf, dass ich mit meiner Pflicht gute Noten erreichen kann und mit den Spitzenturnerinnen mithalten kann.

Moira Ciliberto: Eigentlich bin ich zufrieden mit meinem Wettkampf. Mental habe ich Fortschritte gemacht. Jetzt weiss ich, wo ich mich verbessern muss.

Janina Müller: Ich habe nicht meine beste Leistung gezeigt und bin eigentlich trotzdem zufrieden, weil ich keine gute Wettkampfvorbereitung hatte.

Gianna Hofer: Für mich war es ein schöner Wettkampf. Ich habe mich schnell an die Halle gewöhnt. Ich kann mich noch steigern, wenn ich die die Trainingsleistungen abrufen kann. Ich sollte mich in Zukunft auf mich konzentrieren.

Sarah Hunziker: Auch für mich war es ein schöner Wettkampf. Leider konnte ich nicht die volle Leistung wie im Training zeigen. Ich muss mich besser konzentrieren und nicht den Anderen zuschauen.

Platzierungen der NKL-Turnerinnen

Class I Girls: 12. Moira Ciliberto (Sissach) 83,80. 16. Janina Müller (Biel-Benken) 82,465. 25. Gianna Hofer (Gelterkinden) 79,66. 32. Sarah Hunziker (Tenniken) 78,325. 64. Anina Wechsler (Liestal) 55,69 (75 Teilnehmerinnen).

Platzierungen der übrigen Schweizer

Class I Girls: 33. Fiona Glasl (TV Maur) 78,325

Class I Boys: 35. Bruno Ferraz (TC Haut-Léman) 71,125. 36. Sébastien Lachavanne (Chêne Gymnastique Genève) 69,71 (beste Kür!). 39. Yann Amsler (TC Haut-Léman) 63,56 (drittbeste Pflicht!) (46 Teilnehmer).

Einige Impressionen

FlowerCup_2015_IMG_2400
Der Name des Wetttkampfes kommt nicht von ungefähr
FlowerCup_2015_IMG_2431
Delegation Mädchen
FlowerCup_2015_IMG_2433
Delegation Schweiz
FlowerCup_2015_IMG_2389 FlowerCup_2015_IMG_2408
FlowerCup_2015_IMG_2390 FlowerCup_2015_IMG_2391