Trampolin: World Age Group Competitions in Odense

( Text: Thomas Rutishauser & Svetlana Ihnatovich, Ranglistenauszug: Ueli Waldner, Fotos: Svetlana Ihnatovich, Ueli Waldner )

 

Nach einem ruhigen Flug sind wir am Montag pünktlich in Kopenhagen gelandet. Mit dem Bus fuhren wir dann nach Odense, wo wir nach der Ankunft die Wettkampfhalle besichtigen konnten. Anschliessend fuhren wir ins Hotel, hatten unsere erste Delegationssitzung und gingen dann mit viel Vorfreude schlafen.

 

Dienstag war der erste Trainingstag. Wir hatten drei intensive Trainingseinheiten, welche für die gesamte Delegation mit Ausnahme von Moira sehr gut verliefen. Moira verletzte sich kurz vor Ende des letzten Trainings am Fuss und musste das Spital aufsuchen. Zum Glück erhielt sie die Diagnose, dass keine groben Verletzungen vorliegen. Trotzdem musste sie an Stöcken gehen und musste somit Forfait geben. Sie wurde von den Wettkämpfen abgemeldet.

 

Am Mittwoch war erneut ein Trainingstag mit drei Trainings. Diese wurden von einem kleinen Stadtbummel unterbrochen.

 

Donnerstag war der erste WK-Tag. Es starteten unsere 4 jüngsten Teilnehmerinnen im Einzel, sowie die Teamseniorinnen aus Zürich im Synchron. Alle 4 Mädchen haben die gesetzten Ziele sehr gut erfüllt. Sie haben beide Übungen durchgeturnt. Silvana hatte die beste Haltung und wanderte sehr wenig. Sina war die zweitbeste Schweizerin, gefolgt von Lavinia und Anja. Alle 4 sammelten sehr wertvolle Erfahrungen an ihrem ersten WAGC-Einsatz mit der Weltelite.

 

Freitag war der WK-Start der Jungs aus Aigle sowie Anina, Emily und Sarah und der Synchron-WK des Jahrganges 2004.

 

Emily gelang der beste Wettkampf und qualifizierte sich für den Final am Abend. Sie turnte alle Übungen durch und wurde am Schluss verdientermassen 5. Für den Podestplatz muss sie ihre Schwierigkeit noch steigern. Anina turnte eine erste gute Übung, musste dann aber in der Kürübung kämpfen, stand aber ebenfalls alle 10 Sprünge. Sarah hat ihre heutigen Möglichkeiten abrufen können. Sie muss ihre Haltung, den Übungsrhythmus verbessern und weiter an der Schwierigkeit arbeiten, dann wird sie international mitreden können.

 

Am Nachmittag waren unsere beiden Synchronpaare im Einsatz. Beide turnten wieder durch. Anja und Silvana qualifizierten sich als 5. für den Final. Sie turnten wieder durch, jedoch fehlte es gegenüber den anderen Paaren an Schwierigkeit. Sina und Lavinia turnten zwar durch, jedoch war die Synchronität nicht optimal.

 

Der Samstag war der Höhepunkt aus Schweizer Sicht. Sebastien qualifizierte sich als 8. für den Final und turnte im Final sauber durch und landete am Schluss auf dem tollen 3. Rang. Schade war, dass sich Yann als 9. nicht für den Final qualifizieren konnte.

 

Janina startete voll Power in den Wettkampf, was aber dazu führte, dass sie viel zu hoch angesprungen ist. Sie war darüber genauso überrascht wie die gesamte Delegation auf der Tribüne. Aus diesem Grunde konnte sie die zweite Übung ganz nach dem Motto „I believe, I can fly“ leider nicht beenden.

 

Unser Synchronpaar an diesem Tag war Anina und Emily. Sie qualifizierten sich für den Final. Für Emily war der zweite Final wohl etwas zu anstrengend, weshalb sie ihre Übung nicht beenden konnte und somit verpassten wir das Podest. Diese Erfahrung ist zwar bitter, aber hilft für die Zukunft.

 

Somit gingen die WK unserer Athletinnen aus Liestal zu Ende. Am Sonntag standen noch Shana und Sarina im Einzel sowie Sebastien und Yann im Synchron im Einsatz. Sie zollten der langen WK-Dauer von vier Tagen Tribut und konnten nicht über sich herauswachsen.

 

Die WAGC 2015 in Odense (Dänemark) kann als klarer Erfolg für die gesamte Delegation bezeichnet werden. 4 Finalqualifikationen mit einem 3. Platz, zwei 5. Plätzen und einem 8. Platz sind die hervorragende Leistung der Athletinnen und Athleten.

 

2016 stehen die JEM in Spanien an und 2017 finden dann die nächsten WAGC vermutlich in Bulgarien statt. Wir sind überzeugt, dass wir dann wieder mit einer schlagkräftigen Delegation am Start sein werden.

 

Allen, die mit uns mitgefiebert und uns unterstützt haben, sei auch an dieser Stelle sehr herzlich gedankt.

Clips WK-Übungen

Und hier alle WK-Übungen.

Resultate der NKL-Turnerinnen

Qualifikation Einzel, Girls

AK 11-12 (59 Teilnehmerinnen): 17. Silvana Leuenberger (Rickenbach) 83,015. 26. Sina Habegger (Lausen) 80,895. 30. Lavinia Bitterli (Buckten) 79,895. 38. Anja Zbinden (Itingen) 78,680.

AK 13-14 (64): 4. Emily Mussmann (Magden) 91,610. 26. Anina Wechsler (Liestal) 84,895. 34. Sarah Hunziker (Tenniken) 83,200.

AK 15-16 (80): 77. Janina Müller (Biel-Benken) 41,640.

 

Qualifikation Synchron, Girls

AK 11-12 (19): 5. Anja Zbinden/Silvana Leuenberger 40,300. 12. Lavinia Bitterli/Sina Habegger 36,700.

AK 13-14 (23): 3. Emily Mussmann/Anina Wechsler 43,600.

 

Final Einzel, Girls

AK 13-14: 5. Emily Mussmann 48,335

 

Final Synchron, Girls

AK 11-12: 8. Anja Zbinden/Silvana Leuenberger 40,200.

AK 13-14: 5. Emily Mussmann/Anina Wechsler 29,900, Übung nach dem siebtem Sprung abgebrochen

Einige Impressionen

WAGC_2015_alle2
Delegation Schweiz
WAGC_2015_Team_NKL
Delegation NKL
WAGC_2015_alle1
WAGC_2015_Emily

Unsere Finalisten

 

Emily

WAGC_2015_Synchron_Emily_Anina WAGC_2015_Synchron_Anja_Silvana
Emily & Anina Anja & Silvana

Einige Fotos querbeet

WAGC_2015_0516
WAGC_2015_0777
WAGC_2015_0878
WAGC_2015_0740 WAGC_2015_0735
WAGC_2015_0727 WAGC_2015_0751
WAGC_2015_0761 WAGC_2015_0763
WAGC_2015_0771 WAGC_2015_0774
WAGC_2015_0786 WAGC_2015_0815
WAGC_2015_0827 WAGC_2015_0831
WAGC_2015_0939 WAGC_2015_1055
WAGC_2015_0991 WAGC_2015_1035
WAGC_2015_1048 WAGC_2015_1051
WAGC_2015_1073 WAGC_2015_1072
WAGC_2015_1106 WAGC_2015_1124
WAGC_2015_1131 WAGC_2015_1132
WAGC_2015_1146 WAGC_2015_1162