Zukunftstag im NKL

( Text: Aaron Brenneisen, Fotos: Benjamin Feer )

 

Um 7.45 Uhr startete mein Tag im NKL. Zuerst habe ich mit Benjamin das Büro und die Turnhallen angeschaut. Danach ging ich zu Svetlana in den Erwachsenensport. Nach  kurzem zuschauen legte ich mir meine Turnsachen an. Sie zeigte uns verschiedene Übungen, welche wir versuchten korrekt auszuführen. Manchmal waren die Übungen eher schwerer, trotzdem ging es gut. Bei den einfacheren Übungen musste man sich konzentrieren, dass man es korrekt ausführte. Die Gruppe war toll und Svetlana gab mir super Anweisungen.

 

Um 9.30 Uhr ging ich rüber in die Kunstturnhalle Rosen 1. Ich durfte mit den Kunstturnern zusammen das Aufwärmen machen. Die Hälfte des Aufwärmens habe ich selber mitgemacht und in der anderen Hälfte habe ich die Turner kontrolliert, damit sie die Übungen richtig ausführen. Alle Turner mussten danach verschiedene Übungen machen. Daniel und ich schauten dazu, dass die Turner die Übungen gut ausübten. Im Kraftraum habe ich dann selber mit 20 Kilogramm Bankdrücken gemacht. Als wir die Kontrollrunden machten, durfte ich jeweils aufs Trampolin um ein paar Mal in die Schnitzelgrube zu springen. Das hat mir sehr viel Spass gemacht. Am Schluss sprang ich von Trampolin zu Trampolin über den Sprung auf die Matten mit einer spektakulären Rolle.

 

Um 12.00 Uhr ass ich das Mittagessen. Mein Vater hat mir ein Sandwich mitgegeben. Den Rest der Mittagspause verbrachte ich in der Schnitzelgrube und hab mit Benjamin Fangen gespielt. Das war eine super Mittagspause!

Nach dem Mittagessen holte mich der Ernst des Lebens wieder ein. Ich durfte am PC einen Bericht über das was ich am Morgen gemacht habe schreiben. Im Büro lernte ich den NKL Präsident Erik Wassmer kennen. Er ist Rechtsanwalt und unterstützt mit dem Präsidium den Verein ehrenamtlich.

 

Um 14.00 Uhr ging ich mit Benjamin in die grosse Trampolinhalle. Dort wurde ich dem Cheftrainer Jörg vorgestellt und durfte gleich mit ihm zum Aufwärmen. Gemeinsam mit den Trampolinturnerinnen und Turner machten wir Übungen um unsere Muskeln aufzuwärmen. Dies ist sehr wichtig. Anschliessend durften wir die Trainings auf dem Trampolin fortsetzen.
Das war toll!

 

Ich fand den ganzen Tag super toll! Aaron

Einige Impressionen