GV des NKL

(Fotos: Tim Dan­nen­berg, Text: Tim Dan­nen­berg und Tho­mas Rutishauser)

Am Mitt­woch­abend fand die ver­scho­be­ne Gene­ral­ver­samm­lung des NKL statt.

Infol­ge der Coro­na Pan­de­mie muss­te die 29. Gene­ral­ver­samm­lung des NKL vom März auf den 23. Sep­tem­ber 2020 ver­scho­ben wer­den. Ent­ge­gen der bis­he­ri­gen Pra­xis wur­den nur die stimm­be­rech­tig­ten Mit­glie­der ein­ge­la­den und es wur­de auf die Ehrun­gen der Tur­ne­rin­nen und Tur­ner ver­zich­tet. Die­se wird beim Jah­res­ab­schluss am 17. Dezem­ber 2020 nachgeholt.

Gesamt­erneue­rungs­wah­len des Vorstandes

Nebst den ordent­li­chen Geschäf­ten stan­den die Gesamt­erneue­rungs­wah­len des Vor­stan­des für die Peri­ode 2020–2022 und die damit ver­bun­de­nen Ver­ab­schie­dun­gen von teils lang­jäh­ri­gen Vor­stands­mit­glie­dern an. An die­ser GV sind Mar­co Jäg­gi (6 Jah­re im Vor­stand), Eli­sa­beth Kip­fer (12 Jah­re im Vor­stand), Jean­ni­ne Läub­li (23 Jah­re im Vor­stand), Sarah Senn und Est­hi Strub (je 8 Jah­re im Vor­stand)  zurück­ge­tre­ten. 
Tages­prä­si­dent Roland Hess führ­te gekonnt durch die­ses Trak­tan­dum und bedank­te sich bei sämt­li­chen Vor­stands­mit­glie­dern, beim Geschäfts­lei­ter und den Mit­ar­bei­ten­den der Geschäfts­stel­le für ihre wert­vol­le Arbeit. Prä­si­dent des NKL bleibt Erik Wass­mer, wel­cher mit Akla­ma­ti­on bestä­tigt wur­de. Die bis­he­ri­gen Vor­stands­mit­glie­der Rolf Buser, Chris­ti­an Fur­ler, Mat­thi­as Gri­ner, Micha­el Plet­scher, Simo­ne Sche­rer und Edgar Senn wur­den mit gros­sem Applaus in ihrem Amt bestä­tigt. Neu in den Vor­stand wur­de Heinz Gri­ner gewählt.

Tätig­keits­pro­gramm 2020

Das Tätig­keits­pro­gramm für das Jahr 2020 sieht beschei­den aus. Auf­grund der Coro­na Pan­de­mie wur­den fast alle Anläs­se und Wett­kämp­fe abge­sagt. Die vom NKL orga­ni­sier­ten Mit­tel­län­di­schen Kunst­turn­er­ta­ge und Schwei­zer Meis­ter­schaf­ten Tram­po­lin wur­den auf 2021 ver­scho­ben. Geschäfts­lei­ter Tho­mas Rutis­hau­ser berich­te­te über die unge­wohn­ten Tätig­kei­ten der Mit­ar­bei­ten­den der Geschäfts­stel­le. Die The­men wie Kurz­ar­beit, Erar­bei­tung Schutz­kon­zept oder Umgang mit Krank­heits­sym­pt­ho­men beschäf­tig­ten ihn und sei­ne Mit­ar­bei­ten­den in den letz­ten Wochen stark. Auf die Neu­ein­trit­te hat­te die Coro­na Pan­de­mie auch erheb­li­chen Ein­fluss. In die­sem Jahr waren es deut­lich weni­ger als in den Jah­ren zuvor.

Aus­blick 2021

Geschäfts­lei­ter Tho­mas Rutis­hau­ser gab sei­ner Hoff­nung aus­druck, dass die für 2021 geplan­ten Anläs­se und Wett­kämp­fe durch­ge­führt wer­den kön­nen. Selbst­ver­ständ­lich nur dann, wenn es die aktu­el­le Lage zulässt und unter Ein­hal­tung der dann gel­ten­den Schutz­kon­zep­te und Vor­ga­ben des BAG. Zu den Anläs­sen gehört Soul of Gym (5./6.2.2021), die Mit­tel­län­di­schen Kunst­turn­er­ta­ge (15./16.5.2021) sowie die Schwei­zer Meis­ter­schaf­ten Tram­po­lin (29./30.5.2021). Vom 23.–25.4.2021 fin­det ein spe­zi­el­les High­light statt, näm­lich die Euro­pa­meis­ter­schaf­ten Kunst­tur­nen in Basel. Das NKL ist in der Orga­ni­sa­ti­on mit ein­ge­bun­den und freut sich, die euro­päi­sche Tur­neli­te in Basel begrüs­sen zu dür­fen. Aus­ser­dem fei­ert das NKL im kom­men­den Jahr das 30-jäh­ri­ge Jubi­lä­um. Der Vor­stand wird sich bald die­sem Jubi­lä­um anneh­men und schau­en, was unter den gege­be­nen Umstän­den alles für Akti­vi­tä­ten durch­ge­führt wer­den können.

Ehrun­gen

Auf­grund der teil­wei­se sehr lan­gen Mit­ar­beit im Vor­stand wur­den Eli­sa­beth Kip­fer, Jean­ni­ne Läub­li, Sarah Senn und Est­hi Strub zu Ehren­mit­glie­dern des NKL ernannt. Die anwe­sen­den Mit­glie­der bestä­tig­ten die­se Ernen­nun­gen mit einem lang anhal­ten­den Applaus. 

Zu guter letzt wur­de auf die noch immer lau­fen­den Spen­den­ak­tio­nen des NKL auf­merk­sam gemacht. Unter dem Mot­to #zäm­me­schaff­emir­drspa­gat bie­ten wir einen Gut­schein für die 15. Aus­ga­be von Soul of Gym, sowie ein 5er Abo Krab­bel oder Kidz-Gym mit einem Ted­dy­bä­ren des NKL an.

Die letzten News

In Arosa sind einige Turnerinnen und Turner aus dem Trampolinbereich beim 52. Nissen Cup an den Start gegangen.
Unsere jüngeren Trampolinturnerinnen und Turner waren beim Filder Pokal in der Nähe von Stuttgart (Deutschland)
Jan Imhof und Lara de Russi waren bei den Schweizer Meisterschaften im Kunstturnen sehr erfolgreich.
Für die Vorbereitung auf die Olympischen Spiele und den World Cup in Arosa haben wir Besuch aus Aserbaidschan bekommen.
Mit den Sommermeisterschaften der jüngeren Turnerinnen im Sportzentrum Schauenburg ging die aktuelle Wettkampfsaison zu Ende.
Unsere Juniorinnen und Junioren waren bei den Schweizer Meisterschaften und haben in Frauenfeld und Wil geturnt.

Archiv

 

Archiv 2019 – 2014
Archiv 2013 – 2002