Magg­lin­ger Protokolle

(Text: Tho­mas Rutis­hau­ser, Tim Dan­nen­berg Foto: Tim Dannenberg)

Die Volks­stim­me über die Magg­lin­ger Protokolle

Die Regio­nal­zei­tung «Volks­stim­me» hat in der ver­gan­ge­nen Woche das The­ma «Magg­lin­ger Pro­to­kol­le» auf­ge­nom­men, wel­che kürz­lich vom „Tages-Anzei­ger“ ver­öf­fent­licht wur­den. Es fan­den Gesprä­che mit unse­rem Geschäfts­lei­ter Tho­mas Rutis­hau­ser, dem Prä­si­den­ten des Basel­bie­ter Turn­ver­ban­des, Mar­tin Leber, der OK Prä­si­den­tin Kunst­turn-EM 2021 in Basel, Kath­rin Ama­cker und den Eltern unse­rer Tur­ne­rin Ella Bit­ter­lin statt.

Unser Geschäfts­lei­ter im NKL Tho­mas Rutis­hau­ser sag­te zur Volks­stim­me, dass er nicht über­rascht gewe­sen sei, als die Vor­wür­fe von 2 Kunst­tur­nerin­nen und 6 Sport­le­rin­nen der rhyth­mi­schen Gym­nas­tik im „Tages-Anzei­ger“ ver­öf­fent­licht wur­den. Seit der Frei­ga­be des ame­ri­ka­ni­schen Fil­mes «Ath­le­te A» sind die Medi­en aktiv und der Schwei­ze­ri­sche Turn­ver­band wird mit Nega­tiv­schlag­zei­len konfrontiert.

Im NKL hat die Geschäfts­lei­tung noch kei­ne Vor­wür­fe mit­be­kom­men, die nur annä­hernd den Vor­wür­fen gegen­über dem STV das Was­ser rei­chen könn­ten. Die Grad­wan­de­rung ist aber auch inner­halb des NKL immer wie­der ein The­ma. Auch im NKL flies­sen Trä­nen und alle Invol­vier­ten ste­hen unter einem gewis­sen Druck, gute Resul­ta­te zu erzie­len. Für die Lei­tung im NKL ist es wich­tig, regel­mäs­sig zu schau­en, wie die Stim­mung in den ein­zel­nen Hal­len ist. Eltern sind – anders als in Magg­lin­gen – auf den Zuschau­er­plät­zen immer will­kom­men. Die aktu­el­le Coro­na-Pha­se, wo kein Zutritt in die Hal­len mög­lich ist, ist des­halb aus Sicht von Tho­mas Rutis­hau­ser nicht optimal.

„Wir haben Ver­trau­en ins NKL“

In dem Inter­view, wel­ches die Eltern von Ella Bit­ter­lin der Volks­stim­me gege­ben haben, ging es vor allem um die Fra­ge, ob die Eltern den Struk­tu­ren im Sport, in denen sich Ella befin­det, ver­trau­en. Ella Bit­ter­lin ist 13 Jah­re alt und im natio­na­len Nach­wuchs­ka­der des STV. Bei uns im NKL trai­niert sie sechs­mal und ins­ge­samt 25 Stun­den pro Woche und hat sich das Ziel gesetzt, ein­mal mit der Natio­nal­mann­schaft zu den Olym­pi­schen Spie­len fah­ren zu dür­fen.
Die Eltern beant­wor­ten die Fra­ge, ob sie auch nach den Vor­wür­fen und Gescheh­nis­sen in Magg­lin­gen wei­ter­hin unter­stüt­zen, sehr klar. Solan­ge Ella das möch­te und beim Kunst­tur­nen immer noch glück­lich ist, wer­den sie ihre Toch­ter wei­ter­hin auf ihrem Lebens­weg unterstützen.

Die Fra­ge, ob sie dem NKL und sei­nen Struk­tu­ren ver­trau­en, beant­wor­ten sie mit „Wir haben Ver­trau­en ins NKL, und es ist auch unse­re ers­te Anlauf­stel­le. Bis­her konn­ten wir stets alle unse­re Anlie­gen anbrin­gen. Die­se wur­den unmit­tel­bar bespro­chen. Zu den Trai­nern besteht ein gutes Verhältnis.“

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den sie in den Zei­tungs­ar­ti­keln der Volks­stim­me. Bei­de Zei­tungs­ar­ti­kel der Volks­stim­me fin­det man unter www.volksstimme.ch oder als Down­load hier.

Die letzten News

In Arosa sind einige Turnerinnen und Turner aus dem Trampolinbereich beim 52. Nissen Cup an den Start gegangen.
Unsere jüngeren Trampolinturnerinnen und Turner waren beim Filder Pokal in der Nähe von Stuttgart (Deutschland)
Jan Imhof und Lara de Russi waren bei den Schweizer Meisterschaften im Kunstturnen sehr erfolgreich.
Für die Vorbereitung auf die Olympischen Spiele und den World Cup in Arosa haben wir Besuch aus Aserbaidschan bekommen.
Mit den Sommermeisterschaften der jüngeren Turnerinnen im Sportzentrum Schauenburg ging die aktuelle Wettkampfsaison zu Ende.
Unsere Juniorinnen und Junioren waren bei den Schweizer Meisterschaften und haben in Frauenfeld und Wil geturnt.

Archiv

 

Archiv 2019 – 2014
Archiv 2013 – 2002