Sieg und Auf­stieg für NKL-Tur­ner an der SMM

(Text: Kevin Kuh­ni, Fotos: Diverse)

Letz­tes Jahr konn­ten die Schwei­zer Mann­schafts­meis­ter­schaf­ten (SMM) auf­grund der Coro­na-Mass­nah­men nicht statt­fin­den. Umso mehr war man auf den Form­stand der ein­zel­nen Mann­schaf­ten gespannt. 2019 ver­pass­te das NKL den Auf­stieg in die Natio­nal­li­ga A knapp. Die­ses Mal über­zeug­te die gesam­te Mann­schaft und gewann mit 12 Punk­ten Vor­sprung auf das Team Schaff­hau­sen den Auf­stieg in die höchs­te Liga der 6 bes­ten Mann­schaf­ten der Schweiz.

Die NKL-Mann­schaft mit Janick Brun­ner, Jan Imhof, Bena­ja und Jonas Munsch sowie Quen­tin Weber star­te­te am Pferd­pau­schen. Alle 4 Tur­ner konn­ten ihre Übung durch­zie­hen und sind somit mit einer guten Grund­la­ge in den Wett­kampf gestar­tet. Janick Brun­ner zeig­te nach dem Gewinn des Schwei­zer Meis­ter­ti­tels im Calis­the­nics (Street­work­out) vor einer Woche erneut einen sou­ve­rä­nen Wett­kampf. Ledig­lich am Bar­ren hat­te er einen klei­nen Feh­ler, der sich aber auf das Gesamt­ergeb­nis nicht nega­tiv aus­wirk­te. Am Schluss hat er den Wett­kampf als viert­bes­ter Tur­ner über alles gese­hen abge­schlos­sen. Jonas Munsch zeig­te an allen sechs Gerä­ten sein Kön­nen und turn­te feh­ler­frei. Jan Imhof turn­te eben­falls einen guten Mehr­kampf. An den Gerä­ten Pferd, Sprung, Reck und Boden zeig­te er star­ke Leis­tun­gen. An den Rin­gen und am Bar­ren unter­lie­fen ihm lei­der zwei Feh­ler. Bena­ja Munsch turn­te kei­nen Mehr­kampf, son­dern zeig­te sei­ne Übun­gen an den Gerä­ten Rin­ge, Sprung, Bar­ren und Boden. Er turn­te wie sein Bru­der feh­ler­frei und steu­er­te wich­ti­ge Punk­te zum End­ergeb­nis bei. Quen­tin Weber star­te­te zum ers­ten Mal im Team an den SMM und turn­te an zwei Gerä­ten, Pferd­pau­schen und Reck. Er konn­te wich­ti­ge Wett­kampf­erfah­rung sam­meln und zeig­te eine gute Leis­tung. Das NKL Team konn­te ohne einen Sturz in der Wer­tung den Wett­kampf beenden.

Die fünf Tur­ner zeig­ten einen unglaub­li­chen Wett­kampf und dür­fen nächs­tes Jahr in der höchs­ten Liga, der Natio­nal­li­ga A, star­ten und sich somit mit den 6 bes­ten Teams der Schweiz mes­sen. Das Ziel für die nächs­te Schwei­zer Mann­schafts­meis­ter­schaft im Team ist schon klar, sie wol­len den 3. Rang belegen.

Die letzten News

Das zweite Halbjahr ist generell immer mit etwas weniger Terminen versehen. Dennoch dürfen wir uns auf einige Highlights freuen.
Unsere Kunstturner traffen sich zu einem Teamevent und nahmen am 38. Liestaler Stadtlauf am 30. August teil .
Unter den aktuell hohen Temperaturen finden unsere Sportangebote normal statt.
Halbjahresabschluss am Scalabis Cup (4.-6. Juli 2023) in Portugal der Kaderathletinnen und -athleten des Trampolinbereiches
Unsere Trampolinturnerinnen und Turner waren in Deutschland beim 12. Int. Filder Pokal. Für einige war es der erste internationale Einsatz.
Jan Imhof hat seine Polymechaniker Lehre im Rang abgeschlossen und trat mir unseren Kunstturnern bei der Abschlussfeier auf.

Archiv