SMM 2022 in Bülach

(Text: Tho­mas Rutis­hau­ser, Fotos: Tim Dannenberg)

Die Schwei­zer Mann­schafts­meis­ter­schaf­ten 2022 (SMM) in Bülach bil­de­ten den Abschluss der dies­jäh­ri­gen Wett­kampf­sai­son. Das Män­ner­team sicher­te sich mit dem 5. Rang den Liga­er­halt in der Natio­nal­li­ga A und das Frau­en­team erturn­te sich den sehr guten 3. Rang in der Natio­nal­li­ga C. In den kom­men­den Wochen steht das Erler­nen von neu­en Ele­men­ten im Vor­der­grund, bevor die Vor­be­rei­tung für die Kader­tests in Angriff genom­men werden.

Klas­sen­er­halt bei den Männern

Am Sams­tag star­te­te das Män­ner­team am Abend in der Natio­nal­li­ga A. Vie­le Besu­che­rin­nen und Besu­cher feu­er­ten die sechs Teams an und es war eine tol­le Stim­mung wäh­rend dem gan­zen Wett­kampf aus­zu­ma­chen. Die Teams feu­er­ten nicht nur sich gegen­sei­tig an, son­dern wur­den auch vom Publi­kum zu tol­len Leis­tun­gen getra­gen. Unse­re Mann­schaft star­te­te am Start­ge­rät Reck und hör­ten somit am Bar­ren auf. Bald war klar, dass der Sieg unter Aar­gau und Zürich aus­ge­macht wird. Inter­es­sant wur­de es um die Plät­ze 3–5. Hier wech­sel­te sich das NKL immer mal wie­der mit der Tes­si­ner Mann­schaft und jener aus St. Gal­len ab. Bis zum 5. Gerät lagen die­se 3 Mann­schaf­ten nahe zusam­men. Nach dem 5. Gerät zog die Tes­si­ner Mann­schaft etwas davon und St. Gal­len 1 und das NKL turn­ten am letz­ten Gerät um den 4. und 5. Rang. Vor dem Durch­gang lag St. Gal­len 0.1 Punk­te vor­aus. Trotz guten Leis­tun­gen am letz­ten Gerät Bar­ren konn­te St. Gal­len den Vor­sprung noch ganz leicht aus­bau­en und schluss­end­lich trenn­ten 0.3 Punk­te die bei­den Mann­schaf­ten. Chef­trai­ner Dani­el Gro­ves zeig­te sich nach dem Wett­kampf sehr zufrie­den mit sei­nen Tur­nern. Es herrsch­te eine tol­le Stim­mung und alle unter­stütz­ten ein­an­der bes­tens wäh­rend die­sem Wett­kampf. Auf­grund von Ver­let­zun­gen konn­ten ein­zel­ne Tur­ner nicht an allen Gerä­ten ein­ge­setzt wer­den, wo noch mehr Punk­te drin gele­gen wären. Man darf auf das nächs­te Jahr gespannt sein, wenn dann hof­fent­lich alle fit an den Start gehen können.

Bron­ze­rang bei den Frauen

Der Sonn­tag war der Wett­kampf­tag der Frau­en. Unser Team star­te­te nach einem län­ge­ren Unter­bruch in der Natio­nal­li­ga C. Auch hier kehr­ten eini­ge Ath­le­tin­nen nach einer län­ge­ren Ver­let­zungs­pha­se ins Team zurück und konn­ten nicht an allen Gerä­ten star­ten. Weil der Wett­kampf bereits um 9.00 Uhr star­te­te, war die Tri­bü­ne nicht so voll besetzt wie am Abend bei den Her­ren. Trotz­dem war eine gros­se NKL-Dele­ga­ti­on vor Ort und feu­er­te die Tur­ne­rin­nen laut­stark an. Start­ge­rät war der Boden und Schluss­ge­rät der Bal­ken. Die NKL-Tur­ne­rin­nen star­te­ten gut in den Wett­kampf und es herrsch­te in der Box eine tol­le Stim­mung. Für einen kur­zen Schock­mo­ment für das Publi­kum sorg­te Aileen Wyt­ten­bach am Sprung. Weil der Anlauf nicht stimm­te, brach sie den Anlauf ohne Gerä­te­be­rüh­rung ab und durf­te somit zu einem zwei­ten Ver­such star­ten. Der zwei­te Ver­such pass­te dann und sie stand ihren Sprung pro­blem­los. Es war bald klar, dass sich die Mann­schaft Aar­gau 2 wohl den Sieg holen wird, gefolgt von St. Gal­len 1. Zwi­schen St. Gal­len 2 und dem NKL ent­wi­ckel­te sich ein span­nen­der Zwei­kampf, wel­cher dann mit den tol­len 3. Rang von den NKL-Tur­ne­rin­nen für sich ent­schie­den wur­de. Chef­trai­ne­rin Jen­ni­fer Senn war mit den gezeig­ten Leis­tun­gen sehr zufrie­den und ist über­zeugt, dass das Team im nächs­ten Jahr wie­der star­ten und ihr heu­ti­ges Resul­tat über­tref­fen kann.

Die letzten News

Unter dem Motto "Unsere Leidenschaft-Ihr Erlebnis" begeisterten unsere Turnerinnen und Turner und externe Gruppen am 2./3.2.2024 das Publikum.
Unter dem Motto "Unsere Leidenschaft, Ihr Erlebnis" findet dieses Jahr 16. Ausgabe Soul of Gym statt. Die Show wird von Loudrogs musikalisch begleitet.
Wir verabschieden uns aus dem Jahr 2023 und wünschen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2024 mit vielen Highlights fürs NKL.
Beim Sponsoringevent und Jahresabschluss konnten wir wieder dieses Jahr ein Kunstwerk in der Rosen 1 enthüllen.
Ab dem kommenden Jahr wird es Veränderungen im Krabbel- und Kidz-Gym geben. Hier möchten wir das Wichtigste einmal erklären.
In den vergangenen Wochen fanden zwei Sportlerehrungen von der Stadt Liestal und dem Baselbieter Turnverband statt.

Archiv