40. Grench­ner Cup

 (Text: Tim Dan­nen­berg, Mari Rüfe­nacht, Mia Jac­card Fotos: zvg.)

Am Sams­tag, 2. März 2024, hat unser Tram­po­lin­be­reich den ers­ten Wett­kampf des Jah­res erfolg­reich abge­schlos­sen. Beim 40. Gren­chen Cup in Gren­chen ging es für unse­re Tram­po­lin­tur­ne­rin­nen und ‑tur­ner vor allem um die ers­te oder zwei­te Qua­li­fi­ka­ti­on für die Schwei­zer Meis­ter­schaf­ten sowie dar­um, wert­vol­le Punk­te für den Kader­test am Ende des Jah­res zu sam­meln. Von 21 Star­ten­den qua­li­fi­zier­ten sich 16 für das Fina­le und 10 NKL-Tur­ne­rin­nen und Tur­nern wur­de am Schluss eine Medail­le umgehängt.

Den Tag eröff­ne­ten die jüngs­ten Tur­ne­rin­nen. In der Kate­go­rie U11 Girls star­te­ten Jara Borer und Ele­a­n­or Tho­ma. Bei­de turn­ten einen guten Vor­kampf. Wäh­rend Jara ihren ers­ten Wett­kampf turn­te und einen guten 13. Platz beleg­te, schaff­te Ele­a­n­or den Sprung in das Fina­le. Am Ende beleg­te sie Platz 3. Bei den Jungs turn­te Lou­is Mauch. Mit einem zwei­ten Platz im Vor­kampf schaff­te er den Ein­zug in das Fina­le. Hier ver­tei­dig­te er sei­ne Vor­kampf­plat­zie­rung und beleg­te den guten zwei­ten Platz.

Eine Kate­go­rie höher turn­ten bei den U13 Girls Mari Rüfe­nacht, Mil­la Kirm­ser, Chia­ra Gal­luc­cio, Ales­sia Frey, Sophia Sie­gel und Eli­na Borer. Alle Tur­ne­rin­nen turn­ten ihren Wett­kampf mit jeweils 10 Sprün­gen durch. Am Ende beleg­ten Ales­sia, Sophia und Eli­na jeweils Platz 10, 13 und 17. Chia­ra, Mil­la und Mari schaff­ten den Ein­zug in das Fina­le. Hier hol­ten sich Mari und Mil­la den Dop­pel­sieg mit Platz 1 für Mari und Platz 2 für Mil­la. Chia­ra bestä­tig­te ihre Leis­tung aus dem Vor­kampf und erreich­te Platz 5.

Bei den Jungs in der­sel­ben Alters­klas­se turn­ten Luc Jul­li­en, Niki­ta Eit­ner und Robert Kadriu. Im Ers­ten Jahr in die­ser Kate­go­rie schaff­te es Luc sich zusam­men mit Robert und Niki­ta für das Fina­le zu qua­li­fi­zie­ren. Hier muss­te Niki­ta lei­der sei­ne Übung vor­zei­tig been­den, womit er sich mit dem 7. Rang zufrie­den­ge­ben muss­te. Mit einer wei­te­ren guten Übung schaff­te es dage­gen Luc sich auf Platz vier vor zu arbei­ten. Robert beleg­te den zwei­ten Rang hin­ter sei­nem Riva­len aus dem RLZ Zürich.

In der Kate­go­rie U15 turn­te bei den Jungs Noël Steck. Mit einer sehr guten Pflicht star­te­te er in den Wett­kampf. Lei­der schaff­te er es in der Kür nur bis Sprung 2, bevor er die Übung vor­zei­tig been­den muss­te.  Am Ende lan­de­te er so auf Platz 13.

Bei den Mäd­chen in der­sel­ben Alters­klas­se schaff­ten es gleich alle drei NKL-Ath­le­tin­nen sich für das Fina­le zu plat­zie­ren. Kat­ja Degen, Mia Jac­card und Dje­la Wyss beleg­ten mit jeweils einer guten Übung die Plät­ze 1, 4 und 5. 

In der Kate­go­rie Juni­or ging Mia Man­gold an den Start. Mit einer sehr guten Pflicht­übung schaff­te sie es, sich für das Fina­le zu qua­li­fi­zie­ren. Mit einer wei­te­ren guten Übung bestä­tigt sie ihre Punk­te aus dem Vor­kampf und erreich­te mit über drei Punk­ten Vor­sprung den ers­ten Rang. Mit einem ähn­li­chen Vor­sprung erreich­te auch Liam Nil­sen den ers­ten Rang in der Juni­or Kate­go­rie bei den Jungs.

In der Juni­or Eli­te­ka­te­go­rie turn­ten Livia Wid­mer und Sina Rüfe­nacht. Livia muss­te nach einer sehr guten Pflicht ihre Kür­übung lei­der auf der blau­en Umran­dung been­den. Sina Rüfe­nacht turn­te eine neue Kür­übung mit neu­er Schwie­rig­keit und schaff­te die­se durch­zu­tur­nen. Mit nur drei Star­te­rin­nen in der Grup­pe waren alle drei auto­ma­tisch für das Fina­le qua­li­fi­ziert. Hier turn­ten bei­de NKL Ath­le­tin­nen ihre Übun­gen durch. Am Ende setz­te sich Sina gegen­über ihre Ver­eins­kol­le­gin durch und beleg­te den ers­ten Rang. Livia beleg­te vor ihrer Kon­kur­ren­tin aus Zürich den zwei­ten Rang.

Nach einem lan­gen Sams­tag ist damit der ers­te Wett­kampf für die meis­ten Tur­ne­rin­nen und Tur­ner von unse­rem Tram­po­lin­be­reich Geschich­te. Der nächs­te natio­na­le Wett­kampf ist am 22./23.3. in Möri­ken. Dazwi­schen neh­men ein­zel­ne Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten an einem inter­na­tio­na­len Wett­kampf in Hol­land teil.

Wir gra­tu­lie­ren Allen zum Wett­kampf­auf­takt in die­sem Jahr und drü­cken die Dau­men für die bevor­ste­hen­den Wettkämpfe.

Rang­lis­te

Die letzten News

In Arosa sind einige Turnerinnen und Turner aus dem Trampolinbereich beim 52. Nissen Cup an den Start gegangen.
Unsere jüngeren Trampolinturnerinnen und Turner waren beim Filder Pokal in der Nähe von Stuttgart (Deutschland)
Jan Imhof und Lara de Russi waren bei den Schweizer Meisterschaften im Kunstturnen sehr erfolgreich.
Für die Vorbereitung auf die Olympischen Spiele und den World Cup in Arosa haben wir Besuch aus Aserbaidschan bekommen.
Mit den Sommermeisterschaften der jüngeren Turnerinnen im Sportzentrum Schauenburg ging die aktuelle Wettkampfsaison zu Ende.
Unsere Juniorinnen und Junioren waren bei den Schweizer Meisterschaften und haben in Frauenfeld und Wil geturnt.

Archiv

 

Archiv 2019 – 2014
Archiv 2013 – 2002